Frauke Grave

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ganzheitliche Traumatherapie mit Techniken des EMDR

In meiner Praxis unterstütze ich viele Patienten, die an den Folgen traumatischer Erlebnisse aus der Kindheit oder ihrem aktuellen Leben leiden. 

Voraussetzung ist, dass keine Gabe von Medikamenten nötig ist bzw. die Behandlung sonst mit dem behandelnden Facharzt abgestimmt wird (begleitende Therapie).

Ebenso muss der Patient stabil genug für eine ambulante Behandlung sein.

Zur Methode:

Es wird davon ausgegangen, dass bei traumatischen Erlebnissen oder Schockerlebnissen  Erinnerungen, Emotionen und körperliche Reaktionen "abgespalten" werden.

Durch die Links-Rechts-Bewegung der Augen oder andere abwechselnde Stimulation der linken und rechten Gehirnhälfte werden diese abgespaltenen Erinnerungen und Wahrnehmungen wieder synchronisiert.

Diese Neuverknüpfung (Reprocessing) bewirkt, dass die traumatischen Erinnerungen zwar noch vorhanden, aber nicht mehr ständig präsent sind. Der Klient nimmt bei erfolgreicher Therapie deutlich wahr, dass das Geschehen heute vorbei ist und somit keine aktuelle Bedrohnung mehr darstellt.

EMDR ist eine Methode, mit deren Elementen sich die ganzheitliche BGT und die tiergestützte Therapie ergänzen lassen. Meine Ausbildung in ganzheitlicher Traumatherapie mit Techniken des EMDR habe ich am Forum Gilching e.V. absolviert.

(Quelle zur EMDR Methode: Wikipedia)